Food

Lebensmittel nachhaltig zu produzieren und zu verarbeiten ist im bio innovation park Rheinland seit über hundert Jahren Tradition. Im drittgrößten Obstbaugebiet von Deutschland sorgen das milde Klima und fruchtbare Böden für ein besonders reichhaltiges Pflanzenwachstum. Entsprechend umfangreich sind die Erfahrungen in Forschung und Praxis, wie Landwirtschaft zukunftsfähig entwickelt werden kann.

Am Campus Klein-Altendorf der Universität Bonn forschen Wissenschaftler zu Fragen der Pflanzenzüchtung, Pflanzenernährung und Pflanzenkrankheiten genauso wie zu Themen aus Landtechnik und Bodenkunde. In den eigenen Obstplantagen und Forschungsgewächshäusern werden verschiedenen Anbauverfahren untersucht (z.B. der Einfluss von Überdachungssystemen auf Pflanzenwachstum und Produktionsleistung) und Maßnahmen zur Reduzierung des chemischen Pflanzenschutzes erforscht. Ein weiteres Forschungsthema ist beispielsweise die Entwicklung und Erprobung alternativer Substrate als Torfersatz in der Pflanzenproduktion.

Im Netzwerk sollen gemeinsam Pilotprojekte und –anwendungen erfolgen. Dazu gehören weitere Forschungsthemen wie Vermarktungswege, Konsumentenverhalten, Qualitätskontrollen, aber auch Präzisionslandwirtschaft, Tierwohl oder Aquakultur, da auch Unternehmen aus der Fleischproduktion im Netzwerk mitarbeiten. Ebenso sollen Zukunftsthemen wie Urban Agriculture und Vertical Farming mit internationalen Partnern bearbeitet werden.